Fortbildungen an Landesschule

Vier Kameraden unserer Feuerwehr sind am 29. Mai zur Landesschule für Brand- und Katastrophenschutz nach Malchow gefahren, um dort in einem Brandübungshaus realitätsnahe Szenarien zu üben. Nach einer Belehrung und Einweisung erfolgte für die 4 Atemschutzgeräteträger eine Wärmegewöhnung, bei der ein Zimmer in dem Brandhaus auf etwa 140 Grad Celsius mit einer Flamme aufgeheizt wurde. Hintergrund hier: Wirkung der Feuerwehrschutzbekleidung. Inhalte des Tagesseminars waren unter anderem Orientierung und Absuchen von brennenden und verrauchten Räumen sowie das Verhalten in Notsituation mit einem Sicherungstrupp. Des Weiteren nahm Wehrführer Jens Schulz an dem 5-tägigen Lehrgang „Leiter einer Feuerwehr“ teil.

» Zu den Bildern

Bookmark the permalink.

Comments are closed.