Partner der Feuerwehr: Auszeichnung für Bäckerei Reichau

Die in Grambin ansässige Bäckerei und Konditorei Reichau um Bäckermeister Jörg Reichau ist nun offizieller „Partner der Feuerwehr“. Wehrführer Jens Schulz überreichte zur „Nacht des Backens“ am 30. August zusammen mit dem Parlamentarischen Staatssekretär für Vorpommern Patrick Dahlemann eine Urkunde sowie ein Schild vom Landesfeuerwehrverband Mecklenburg-Vorpommern. Mit dieser Auszeichnung wird die gute Zusammenarbeit der Bäckerei mit der Freiwilligen Feuerwehr Grambin gewürdigt. Die Bäckerei Reichau unterstützt uns seit vielen Jahren zum Beispiel mit der Verpflegung bei längeren Einsätzen, mit Backwaren zum Osterfeuer oder bei anderen Veranstaltungen.

» Zu den Bildern

Feuerwehrverein grillt bei „Nacht des Backens“

Der Feuerwehrverein Grambin e.V. stellte mit einigen Mitgliedern erstmalig die Imbiss-Versorgung zur „Nacht des Backens“ am 30. August auf dem Gelände der Bäckerei und Konditorei Reichau sicher. Neben der klassischen Bratwurst wurden Jagdwurstscheiben und Wienerwürsten gebrutzelt und angeboten. Alle Erlöse aus dem Verkauf kamen dem Feuerwehrverein Grambin e.V. zugute.

» Zu den Bildern

Dorffest: 775 Jahre Mönkebude

775 Jahre Mönkebude – ein ganzes Dorf feiert – hieß es am 28. Juni. Auch wir als Nachbarfeuerwehr ergänzten mit unserem Einsatzfahrzeug, dem Tragkraftspritzenanhänger und mit Kameraden in historischen Uniformen den großen Festumzug im Schaubild der Feuerwehr. Neun weitere Kräfte unserer Feuerwehr sperrten Straßen-Zufahrten ab, um einen reibungslosen Ablauf des Umzugs zu gewährleisten.

» Zu den Bildern

Neuste Rettungsgeräte vorgestellt

Am Samstagvormittag, 27. April, fand auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Eggesin eine Vorführung der neuesten Rettungsgeräte der Marke Holmatro statt, da einige Feuerwehren im Amtsbereich „Am Stettiner Haff“ mit dem Gedanken spielen, sich Schneid- und Spreizgeräte für den Bedarfsfall bei einem Verkehrsunfall anzuschaffen. Der Händler aus Ribnitz-Damgarten, Feuerwehrtechnik Barschke, präsentierte den etwa 30 interessierten Feuerwehrleuten (3 Kameraden der FF Grambin) eine Anzahl von akkubetriebenen Schneidgeräten, Spreizern und Rettungszylindern. Im technischen Hilfeleistungseinsatz werden diese Geräte verwendet, um in Fahrzeugen eingeklemmte Personen zu befreien. An zwei Schrottfahrzeugen wurde die Leistungsfähigkeit der Geräte in der Praxis getestet.

» Zu den Bildern

Von Feuerwehrmann angefertigte Sitzbank eingeweiht

Anlässlich des Osterfeuers wurde eine Sitzbank feierlich an die Gemeinde Grambin übergeben. Walter Trawnitschek, sachkundiger Einwohner von Grambin, erzählte den Besuchern des Osterfeuers, dass das jetzige Gemeindehaus von 1905 als Schulgebäude errichtet worden war und dort bis in den späten 1960er Jahren unterrichtet wurde. Das Gebäude umfasste 2 Klassenräume und 2 Lehrerwohnungen. Eine der beiden Wohnungen wird heute noch von Gerhard Borchardt, einem ehemaligen Lehrer dieser Schule, bewohnt. Auch Gerhard Borchardt fand ein paar Worte und bedankte sich für die wundervolle Bank, die Feuerwehrmann Toni Werner mit seiner Kettensäge erstellte. Die Gemeinde Grambin hatte im letzten Jahr diese Bank in Auftrag gegeben, da die Eiche auf dem Spielplatz eine Gefährdung war und weichen musste. Als Erinnerung an die damalige Schule wurde die Idee entwickelt, eine Sitzbank mit Skulpturen vor dem Gebäude zu platzieren.

» Zu den Bildern