Jugendfeuerwehr besichtigt Rettungshubschrauber „Christoph 47“

Mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 47“ von der DRF Luftrettung (Deutsche Rettungsflugwacht), der in der Hansestadt Greifswald stationiert ist, werden nahezu täglich Leben im Landkreis Vorpommern-Greifswald und darüber hinaus gerettet. Am Samstagnachmittag, 14. Dezember, konnte sich unsere Jugendfeuerwehr zum letzten Dienst des Jahres davon überzeugen, mit welcher modernen Flug- und Medizintechnik dies funktioniert. Bernd Rosenberger, Pilot des Rettungshubschraubers, nahm sich ausgiebig Zeit, den Mädchen und Jungen einen Einblick in das Leben eines „Notfall-Piloten“ zu geben. Weiter wurden die vielen Fragen des Feuerwehrnachwuchses sehr anschaulich erklärt und beantwortet. Im Anschluss durf­ten die Mädchen und Jungen den Hub­schrau­ber von innen besichtigen und sogar auf dem Pilotensitz Platz nehmen. Zurück im Gerätehaus unserer Feuerwehr gab es Abendessen – selbstgebackene Pizzen. Zum Schluss stand die Jugendjahreshauptversammlung auf dem Plan. Das Dienstjahr wurde mit allen Fakten und Zahlen ausgewertet und auf das neue Jahr geschaut. Der spannendste Teil des Abends war natürlich die Wahl des Vorstandes. Es wurden gewählt: Luis Brüsch (Jugendgruppensprecher), Adrian Saß (stellvertretender Jugendgruppensprecher) und Eny Streblow (Schriftführerin).

» Zu den Bildern

Bookmark the permalink.

Comments are closed.