11. Platz beim Pokalmarsch der Kreisjugendfeuerwehr in Schönwalde

In Schönwalde bei Pasewalk fand am 22. September der Jugendfeuerwehr-Wettkampf „Marsch um den Wanderpokal der Landrätin“ statt, an dem auch unsere Jugendfeuerwehr teilnahm. Mit 1501 Punkten erreichte die Grambiner Truppe den 11. Platz. Insgesamt gingen 42 Mannschaften an den Start. Beim Wettstreit um die beste Jugendfeuerwehr des Landkreises Vorpommern-Greifswald treten jedes Jahr die Nachwuchsfeuerwehrleute aus allen Teilen des Landkreises an. Hier wird unter anderem ein sechs Kilometer langer Marsch in voller Ausrüstung absolviert, und die Mädchen und Jungen müssen in Knotenkunde überzeugen, Feuerwehrtechnik fachgerecht bedienen können, Wissensfragen beantworten und ihre allgemeine Fitness unter Beweis stellen. Die beste Mannschaft bekommt am Ende den Wanderpokal – in diesem Jahr, wie auch in dem Jahr zuvor, die Jugendfeuerwehr Schönwalde. Im Rahmen dieser Veranstaltung erhielt Kamerad Luis Brüsch die Jugendflamme Stufe 2, nachdem er die Prüfung dazu am Vormittag erfolgreich abgelegt hat.

» Zu den Bildern

7. Platz beim Kreisfeuerwehrtag

Beim Kreisfeuerwehrtag, der in diesem Jahr wieder in Neetzow bei Jarmen stattgefunden hat, erkämpfte sich unsere Wettkampfmannschaft mit 31,07 Sekunden, in der Disziplin „Löschangriff-nass“, den 7. Platz. Insgesamt gingen 20 Mannschaften aus dem Landkreis Vorpommern-Greifswald an den Start. Sieger wurde die Mannschaft Lubmin-Wusterhusen mit einer Zeit von 25,42 Sekunden.

» Zu den Bildern

Fortbildungen an Landesschule

Vier Kameraden unserer Feuerwehr sind am 29. Mai zur Landesschule für Brand- und Katastrophenschutz nach Malchow gefahren, um dort in einem Brandübungshaus realitätsnahe Szenarien zu üben. Nach einer Belehrung und Einweisung erfolgte für die 4 Atemschutzgeräteträger eine Wärmegewöhnung, bei der ein Zimmer in dem Brandhaus auf etwa 140 Grad Celsius mit einer Flamme aufgeheizt wurde. Hintergrund hier: Wirkung der Feuerwehrschutzbekleidung. Inhalte des Tagesseminars waren unter anderem Orientierung und Absuchen von brennenden und verrauchten Räumen sowie das Verhalten in Notsituation mit einem Sicherungstrupp. Des Weiteren nahm Wehrführer Jens Schulz an dem 5-tägigen Lehrgang „Leiter einer Feuerwehr“ teil.

» Zu den Bildern

Feuerwehrverein: Mit Tempo 36 zwischen Hintersee und Ahlbeck

Schnelligkeit war am Pfingstmontag für unser Vereinsmitglied und Kamerad Tino Pelz gefragt: Dabei ging es diesmal nicht um Feuerwehr sondern um Radsport. Das Radteam Hintersee lud zum mittlerweile 13. Einzelzeitfahren. Bei sonnigem Frühlingswetter stellte sich Tino Pelz für den Feuerwehrverein Grambin e.V. der Herausforderung die 18,5 km Strecke von Hintersee nach Ahlbeck und zurück zu bewältigen. Nach gut einer halben Stunde war die Distanz mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von rund 36 km/h absolviert. Damit konnte der 2. Platz der Altersklasse und insgesamt Platz 28 bei 69 Teilnehmern belegt werden.

» Zu den Bildern

Löschbrunnen-Überprüfung

Mitte Mai haben Kameraden unserer Feuerwehr an zwei Tagen eine Überprüfung der Bohrbrunnen im Ortsgebiet durchgeführt. Dazu wurde über einen Saugschlauch eine Verbindung mit der Tragkraftspritze hergestellt und 40 bis 60 Minuten Wasser gefördert. Diese Überprüfung führen wir einmal im Jahr mit einem Brunnenprüfmessgerät vom Amt „Am Stettiner Haff“ durch. Um die Einsatzbereitschaft und Leistungsfähigkeit zu überprüfen, sollte ein solcher Löschbrunnen in regelmäßigen Abständen, mindestens einmal im Jahr, überprüft werden. Zurzeit gibt es 8 Saugbrunnen in Grambin, die im Brandfall für eine Löschwasserversorgung sorgen.

» Zu den Bildern