Kameraden üben im Brandhaus

Um sich noch besser auf den Ernstfall beim sogenannten „Innenangriff“ vorbereiten zu können, besuchten die beiden Truppmänner Marcel Schröder und Maximilian Lieckfeldt für einen Tag die Landesschule für Brand- und Katastrophenschutz Mecklenburg-Vorpommern in Malchow. Dort ging es nach einer theoretischen Einweisung mit schwerem Atemschutzgerät in das Brandübungshaus. In mehreren Durchgängen bei Null-Sicht und mehreren Brandstellen wurden die Personensuche und die einsatztaktische Vorgehensweise in Brandräumen geübt. Für beide Kameraden unserer Feuerwehr war es ein sehr lehrreicher Fortbildungstag.

» Zu den Bildern

Bookmark the permalink.

Comments are closed.